Filmaufnahmen aus dem Jahr 1989

Filmaufnahmen aus dem Jahr 1989

Liebe Bewohner des Waldstraßenviertels,

in Vorbereitung der heutigen Übergabe der Bronzetafel, die an den erfolgreichen Abschluss der Sanierung des Waldstraßenviertels und das damit verbundene Auslaufen der Städtebauförderung erinnert, bin ich auf zwei bemerkenswerte Filme gestossen. Bemerkenswert deswegen, weil man hier noch einmal sehr deutlich die Zustände am Ende der 80er-Jahre vor Augen geführt bekommt: Undichte Dächer, feuchte Wohnungen, bröckelnde Fasssaden – die DDR-Oberen hatten das Waldstraßenviertel dem Verfall preisgegeben.
In dem Film „Ist Leipzig noch zu retten“ aus dem Jahr 1989 sagt eine junge Frau: „Da müssten ganz schnell, also am besten ab morgen, Maßnahmen gefunden werden, um die Häuser, die noch stehen, wenigstens zu erhalten. Denn sonst, finde ich, ist das ganze Stadtbild kaputt.“
Ganz so schnell ist es dann doch nicht gegangen, aber inzwischen ist das Waldstraßenviertel wieder ein Schmuckstück auf das die ganze Stadt Leipzig stolz sein kann.

Unter folgenden Links finden Sie die Filme:

http://www.mdr.de/damals/archiv/video174138.html

https://www.mdr.de/zeitreise-regio/staedte/leipzig/video213996.html

Mit herzlichen Grüßen

Jörg Wildermuth

Author: Jörg Wildermuth

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.