WN 151: In eigener Sache

WN 151: In eigener Sache

Graffiti an der Jacobstrasse; Foto: Jörg Wildermuth

Liebe Waldstraßenviertelbewohner,

sind Sie auch so genervt von den vielen Graffiti-Schmierereien in unserem Viertel? Es klingt vielleicht altmodisch, aber ich störe mich an diesen Verunzierungen und finde sie schlicht respektlos.
Wer aber kann etwas dagegen machen? Die Stadt ist mit dieser Aufgabe überfordert. Aus diesem Grund ist meine Antwort einfach: Wir alle sind gefordert! Deswegen möchte ich die Initiative Schönes Waldstraßenviertel ins Leben rufen. Die Idee: Der Verein lässt mit eigens eingeworbenen Spendengeldern Graffiti im Waldstraßenviertel entfernen. Wir warten nicht auf die städtischen Behörden, wir werden selbst aktiv. Besonders stark sind die Geländer über dem Elstermühlgraben an der Jacobstraße betroffen. Hier wollen wir beginnen.

Die Spezialfirma Homex Graffitientfernung & Fassadenschutz GmbH schätzt die Kosten dafür auf ca. 350 Euro und ist bereit 100 Euro davon selbst zu übernehmen (Dankeschön dafür). Ich spende noch einmal die gleiche Summe. Jetzt sind Sie dran: Wenn Sie diese Aktion unterstützen wollen, spenden Sie unter dem Stichwort Schönes Waldstraßenviertel (Sparkasse Leipzig, IBAN: DE84 8605 5592 1183 5294 53). Sobald wir den Betrag zusammenhaben, werden wir umgehend die Reinigung der Geländer beauftragen. Wenn mehr Geld eingeht, werden wir die Reinigung weiterer Objekte in Angriff nehmen.

Ich freue mich über Ihre Unterstützung und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Ihr Jörg Wildermuth, Vorstandsvorsitzender,
Bürgerverein Waldstraßenviertel e. V.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.