WN 150: Aus dem Vereinsleben

WN 150: Aus dem Vereinsleben

Posthorn

Wir begrüßen als neue Vereinsmitglieder:
Joachim Horn, Oliver Noll und Julia Polony

Sie sind gefragt
Im Zuge unserer Recherchen (s. WN 149) über die Gewerbe und Gewerke in der Tschaikowskistraße von ca. 1900 bis heute sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wir sammeln zur Zeit Daten aus den alten Leipziger Adressbüchern. Das letzte erschien 1948, für die Zeit danach bitten wir langjährige Viertelbewohner um ihre Erinnerungen. Um das zu erleichtern, können Sie sich ab sofort einen schematisierten Plan der ehemaligen König-Johann-, später Johann- und dann Tschaikowskistraße als PDF hier herunterladen, ausdrucken und dort eintragen, wo Ihrer Erinnerung nach welche Geschäfte waren, möglichst mit Zeitangaben. Dank an alle, die mitmachen!

Baustellenfrust Thomasiusstraße: Wir haben nachgefragt
Laut telefonischer Auskunft des Amts für Stadtgrün und Gewässer, wann die Anwohner mit dem Abschluss der Baumaßnahmen zur Offenlegung des Elstermühlgrabens zwischen Thomasiusstraße und Lessing­straße rechnen können, ist der ursprünglich für Ende April avisierte Termin noch einmal nach hinten verschoben worden. Jetzt geht man von der Beendigung des Baugeschehens Mitte Juni aus – vorausgesetzt, dass es zu keinen witterungsbedingten Verzögerungen kommt. Die nächste Baumaßnahme vor Ort steht aber bereits vor der Tür: Es laufen die Ausschreibungen für die Gestaltung des kleinen Platzes in dem Zwickel zwischen dem zukünftigen Kanal und den Häusern vor der Kreuzung mit der Lessingstraße. Mit dem Baubeginn wird noch im September 2018 gerechnet.

Schon wieder Ostern
Redaktion und Vorstand wünschen Ihnen schöne Ostern, vielleicht sogar in exotischer Umgebung. Aber auch hier im Viertel lässt es sich gut auf Eiersuche gehen, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.