Verkehr

Für mehr Lebensqualität

Das Leipziger Waldstraßenviertel zählt zu jenen Wohngebieten in Deutschland, die als Flächendenk­mal einen besonderen Schutz genießen. Es ist ein beliebtes Wohnviertel mit viel Grün und doch nahe am Zentrum. Dabei „erzeugt“ seine exponierte Lage auch Verkehr. Dieser bewirkt teils starke Beeinträchtigungen der Wohn- besser noch: der Lebensqualität seiner Bewohner. Und so hat die AG Verkehr vor allem den Lebensraum Waldstraßenviertel im Blick, wenn es um die Verkehrsentwicklung in und rund um das Viertel geht.

Weit über 10 Jahre lang gab es immer wieder Versuche von Seiten des Bürgervereins das Parkproblem und den zunehmenden Schleichverkehr anzugehen, Lösungen zu erarbeiten und vor allem auch umzusetzen. In unserer Wahrnehmung gab es lange Zeit im zuständigen Amt für Verkehrsplanung wenige „Gegenliebe“ für dieses Engagement.

Verkehrslage Waldstrassenviertel_AR

Verkehrslage in unserem Viertel 😉 Grafik: A. Reichelt

Aktuelle Entwicklungen

Seit dem Jahr 2014 ist nun aber endlich Bewegung entstanden. Womöglich hat dies auch mit personellen Veränderungen im Verkehrs- und Tiefbauamt zu tun. Jedenfalls wird auf Initiative der AG Verkehr nunmehr an einem Verkehrskonzept gearbeitet, das sowohl das westliche wie auch das östliche Viertel in die (Vor-)Planungen einbezieht und das Lösungen für das Parkproblem wie auch den Durchgangsverkehr vorsieht.

Insofern ist es unser aktuelles Ziel die Erarbeitung eines tragfähigen und zukunftssicheren Verkehrskonzepts aktiv und kritisch zu begleiten und dessen spätere Realisierung zu unterstützen.

Ansprechpartner

Leiter der AG:
Andre Jaroslawski

Dem Projektteam gehören außerdem an:
Jörg Wildermuth
Jens Wilgeroth
Raimar Mackrodt
Maria Geißler

Treffs und Aktivitäten im Jahr 2017

Wir treffen uns anlassbezogen, insofern unregelmäßig. Wir freuen uns über interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger, die mittun wollen. Bitte kontaktieren Sie uns per Mail und wir laden Sie gern zur nächsten Zusammenkunft ein.

Wir sind Ansprechpartner und Impulsgeber gegenüber dem Amt bei den Themen:

  • Parkraum-Konzeptentwicklung (Verbesserung der täglichen Situation / Pendlerparken sowie Veranstaltungsparken/Großveranstaltungen
  • Durchgangsverkehr (Reduktion unnötigen Schleichverkehrs unter Wahrung der Anliegerinteressen / Bewohner und Gewerbetreibende)