… um gelegte Eier kümmern

Von Ingrid Pietrowski

Wenn Strom und Bäche wieder vom Eise befreit sind und in den Tälern Hoffnungsglück grünt …, doch an Blumen es noch im Revier fehlt (frei nach Goethe), dann haben wir für Sie etwas ganz Besonderes.

Sie können für Ostern dekorativen Osterschmuck selbst anfertigen oder auch käuflich erwerben. Kommen Sie deshalb zu unserem dritten Workshop, zu dem wir wieder die Hobbykünstlerin Dagmar Wagenbreth gewinnen konnten. Sie verarbeitet seit vielen Jahren die verschiedensten Vogel- und Reptilieneier mit speziellen Techniken und stellt ihre Kreationen erfolgreich auf Ostermessen und Eierbörsen vor.

Frau Wagenbreth wird ihre Erfahrungen im Veranstaltungsraum des Bürgervereins einem interessierten Teilnehmerkreis vermitteln und Anleitung zu eigenem Gestalten geben. Ein Schwerpunkt wird dabei die Herstellung von verzierten Hühnereiern sein, wobei es hauptsächlich um die Kratztechnik geht. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, selbst Eier zu bearbeiten. Mit Liebe hat sie bereits Eier vorbereitet und stellt diese zur Verfügung (Unkostenbeitrag pro Ei 1,00 €).

Auch in diesem Jahr haben Sie Gelegenheit, kunstvoll gestaltete Hühner-, Enten- und sogar Straußeneier auf der Ostereierbörse „Eierlei“ in der alten Handelsbörse vom 5. bis 7. April zu bestaunen und zu erwerben. Erfahrungsgemäß sind die vielfältigen Exponate ein Augenschmaus.

Workshop und Ausstellung Freitag, 29. März, 15.00 -17.00 Uhr Bürgerverein, Hinrichsenstraße 10 Werkzeug steht kostenlos zur Verfügung
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.