Stadt lädt zur Bürgerbeteiligung ein – zum Verlauf des Pleißemühlgrabens

von der Stadtverwaltung

Zum Verlauf des Pleißemühlgrabens zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Ranstädter Steinweg gibt es schon jetzt viele Diskussionen unter den Leipzigern. Nun können diese in Kürze ihre Meinung auch im Gespräch mit den Planern einbringen.

Die erste öffentliche Veranstaltung im zweistufigen Dialog- und Beteiligungsprozess ist für Donnerstag, 30. November 2017, geplant. Der genaue Ort hierzu wird in nächster Zeit bekanntgegeben. Wir berichten dann.

„Zur Diskussion steht, neben dem bisherigen Verlauf hinter der Hauptfeuerwache, der Verlauf entlang des Goerdelerrings. Neben den planerischen Aspekten soll auch ein Stimmungsbild erfasst werden, welches in den für das Frühjahr 2018 avisierten Stadtratsbeschluss einfließt. „Die Leipzigerinnen und Leipziger sind herzlich eingeladen, sich hier über die Verlaufsmöglichkeiten zu informieren und ihre Fragen zu stellen“, erläutert Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. „Wir möchten die Planungsvorschläge ergebnisoffen mit allen Beteiligten und Interessierten erörtern.“…..“

Auszug aus der Meldung der Stadtverwaltung – den kompletten Text finden Sie hier.

 

Author: Maria Geißler

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.