Öffnung des Elstermühlgrabens verzögert sich – Bericht der LVZ

Öffnung des Elstermühlgrabens verzögert sich – Bericht der LVZ

Einblick in die Bauarbeiten im Elstermüuehlgraben; Foto: M. Geißler

dei/lvz

„Der Elstermühlgraben zwischen Thomasius- und Lessingstraße wird nicht zum Jahresende geöffnet. Der Bau verzögert sich laut Amt für Stadtgrün und Gewässer vermutlich bis zum April 2018. Auch die eingeschränkte Verkehrsführung zieht sich bis ins Frühjahr hin.

Grund für die Verzögerung sei der anspruchsvolle Bauablauf, der sich aus der Nähe der anschließenden Gebäude ergab. So habe das Einbringen der Bohrpfähle eine stärkere Herausforderung dargestellt als angenommen. Auch durch die umfängliche Sondierung von Kampfmitteln mussten die Arbeiten unterbrochen werden.

Der Aushub ist fast abgeschlossen, dann folgen weitere Betonarbeiten für die Brücke. Nach dem Wasser- und Brückenbau wird der kleine Platz an der Thomasiusstraße mit Bäumen und Sträuchern wieder hergestellt.

Seit 2016 wird an dem Abschnitt zwischen Thomasius- und Lessingstraße gebaut. Ziel ist die Öffnung des Elstermühlgrabens.“

Den Artikel zu den Bauarbeiten des Elstermühlgrabens finden Sie hier bei der LVZ.

Author: Maria Geißler

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.